Vielfalt leben.   Teilhabe sichern.   Zusammenhalt stärken.   Gemeinsam Verantwortung tragen.

Integration von Anfang an

Paket zur Unterstützung von Gemeinden bei der Aufnahme von Asylwerberinnen und Asylwerbern

  • Was bedeutet die Ankunft von Asylwerberinnen und Asylwerbern für eine Gemeinde?
  • Was sind die Voraussetzungen für gelingende Integration?
  • Wie können diese schon zu Beginn geschaffen werden?

 

Integration als Prozess

Integration stellt immer einen Prozess mit unterschiedlichen Dimensionen dar, der unter Mitwirkung verschiedener Akteurinnen und Akteure gestaltet wird.

An dem Ziel der Integration von Asylwerberinnen und Asylwerbern in der Gemeinde als Lebenswelt sind unter anderem folgende Akteurinnen und Akteure beteiligt:

 

  • Gemeindepolitik und Verwaltung
  • Betreuungsorganisation bzw. Quartiergeber vor Ort
  • Freiwillig Engagierte vor Ort
  • Asylwerberinnen und Asylwerber
  • Gemeindebürgerinnen und -bürger, die das Zusammenleben vor Ort mitgestalten

 

Mit der Einrichtung eines Quartiers für Asylwerberinnen und Asylwerber in einer Gemeinde besteht eine besondere Chance, nachhaltige Integration von Anfang an zu ermöglichen. Ziel dabei ist nicht nur die Erstversorgung von Asylwerberinnen und Asylwerbern, sondern ihre Einbindung in die Gesellschaft und die Gestaltung eines gelingenden Zusammenlebens vor Ort.

Gleichzeitig steht die Gemeinde vor neuen Fragen, zu deren Auseinandersetzung eine Begleit- und Unterstützungsstruktur nützlich ist. Diese wollen wir als Integrationsstelle Oberösterreich anbieten.


Das Angebot der Integrationsstelle Oberösterreich im Detail:

Logo Land Oberösterreich Integrationsstelle OÖ   |   Bahnhofplatz 1, 4021 Linz    |   Telefon (+43 732) 77 20-138 53   |   Fax (+43 732) 7720-21 56 19   |   E-Mail: so.post@ooe.gv.at