Vielfalt leben.   Teilhabe sichern.   Zusammenhalt stärken.   Gemeinsam Verantwortung tragen.
Integration ist ... was wir daraus machen!

Integrationsoffensive für schon länger hier lebende Gruppen: TschetschenInnen

Die von Landesrat Rudi Anschober initiierte Integrationsoffensive verfolgt eine kontinuierliche Sichtbarmachung, Sensibilisierung und Förderung partizipativer Teilhabechancen der in Oberösterreich lebenden TschetschenInnen. Dieses Ziel soll nachhaltig durch vielfältige Maßnahmen und Empfehlungen erreicht werden. Der Fokus wird auf die Bereiche Partizipation, Empowerment und Sichtbarmachung gelegt.

 

Der aktuelle Integrationsfokus auf die Gruppe der Tschetscheninnen und Tschetschenen ist ein aktives Zugehen auf eine Gruppe, die bisher nur vereinzelt vereinsmäßig organisiert ist und eine Einladung, Regelsysteme und bestehende Angebote in Oberösterreich (bspw. Schul- und Bildungssystem, Gesundheitssystem, Arbeitsmarktintegration, Vereinsgründung, …)  besser kennenzulernen und sich aktiv einzubringen.

 

Während in der ersten Phase Maßnahmen explizit für tschetschenische Frauen im Fokus standen, sollen weitere Maßnahmen im weiteren Verlauf Männer und Frauen, sowie Jugendliche, als Zielgruppe erreichen – verstärkt auch Jugendliche der zweiten und dritten Generation.

 

Das Ziel der Integrationsoffensive II, die an das Erfolgsmodell der Integrationsoffensive I des Integrationslandesrates Rudi Anschober anschließt, ist die Sichtbarmachung, Sensibilisierung und Förderung der Teilhabechancen, durch den Fokus auf Partizipation und Empowerment sowie Bewusstseinsbildung für die oberösterreichische Mehrheitsgesellschaft hinsichtlich der Zielgruppe, um Vorurteile sowie Vorbehalte zu hinterfragen und bewusst zu adressieren.
Das Konzept beinhaltet 7 Themenfelder, die aufgrund einer Pilotphase fundiert recherchiert und aufbereitet wurden.


Projekte können zu den 7 Themenfeldern eingereicht werden, wie im Dokument „Konzeptpräsentation Integrationsoffensive III“ ersichtlich:

  • Einreichfrist Grobkonzept (max. 3-4 Seiten) und grober Finanzplan (max. 1 Seite) anhand wirkungsorientierter Förderkriterien - 27.04.-30.06.2018
  • inhaltliche Prüfung istOÖ
  • ausgewählte Projekte werden aufgefordert, detaillierte Antragsunterlagen (Antragsformular und Datenfile der Abteilung Soziales) zu übermitteln
  • Start der Projekte ab Herbst 2018 möglich
  • Einreichungen bitte an das offizielle Postfach der Abteilung Soziales senden: so.post@ooe.gv.at

 

Die Förderprüfung und -abwicklung erfolgt entsprechend den allgemeinen Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich und des Förderkonzeptes der Abteilung Soziales sowie den in der Integrationsstelle Oberösterreich angewandten Richtlinien, z.B. für Sprachförderung.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin.

 

Konzept Integrationsoffensive

Konzeptpräsentation Integrationsoffensive II

Piktogramm MiteinanderWohnen

Folder MiteinanderWohnen

 

 


Logo Land Oberösterreich Integrationsstelle OÖ   |   Bahnhofplatz 1, 4021 Linz    |   Telefon (+43 732) 77 20-138 53   |   Fax (+43 732) 7720-21 56 19   |   E-Mail: so.post@ooe.gv.at