Vielfalt leben.   Teilhabe sichern.   Zusammenhalt stärken.   Gemeinsam Verantwortung tragen.

Sprachförderung von Anfang an

Deutsch als 1. Schritt zur Integration

Zwei Jahre lang hat das das Integrationsressort gemeinsam mit den Bildungsinitiativen und im zweiten Jahr in Kofinanzierung mit dem Bund die bisher größte Offensive des Deutschlernens und der Basisausbildung umgesetzt. Somit konnte der allergrößte Teil der nach Oberösterreich gekommenen Asylwerber/innen eine erste Deutschausbildung erhalten – 19.233 Asylwerberinnen und Asylwerber haben seit Beginn der Offensive an Deutschkursen inklusive einer Orientierungsschulung mit den Schwerpunkten Verfassung und Gleichstellung von Mann und Frau teilgenommen.

Nach dem Ausstieg des Bundes aus dieser gemeinsamen Finanzierung wird der eingeschlagene Weg des Deutschlernens durch das Oö. Integrationsressort weitergegangen. Ab September werden wieder Alphabetisierungs- und Deutschkurse angeboten werden, vor allem um die bis dato noch unbeschulten 1.500 Menschen in der Grundversorgung zu erreichen. Denn die nach wie vor jahrelange Dauer vieler Asylverfahren können und müssen gut für Basiskenntnisse in Deutsch genutzt werden, um Begegnung, Alltagskommunikation und spätere Jobintegration zu ermöglichen.

„Der Bildungsbedarf, aber auch der Bildungshunger der neu zu uns gekommenen Menschen ist groß, Deutschkenntnisse sind - wie auch das neue Integrationsleitbild unterstreicht, eine Grundvoraussetzung für Integration. Ohne Deutschkenntnisse keine Begegnung, kein Kennenlernen, keine Orientierung, kein Verstehen unserer gesellschaftlichen Regeln, keine Jobintegration“, weiß Landesrat Rudi Anschober, der bisher auf fast 20.000 Teilnehmer/innen in Deutschkursen, 2.400 in Alphabetisierungskursen und Tausende an Basisbildungen und fast 5.000 Deutschkursteilnahmen von Asylberechtigten in Oberösterreich verweist.

 

Presseaussendung Landesrat Anschober, 04.07.2018


Anbieter, die im Auftrag des Landes Oberösterreichs Deutsch- und Alphabetisierungskurse durchführen:

Logo Land Oberösterreich Integrationsstelle OÖ   |   Bahnhofplatz 1, 4021 Linz    |   Telefon (+43 732) 77 20-138 53   |   Fax (+43 732) 7720-21 56 19   |   E-Mail: so.post@ooe.gv.at