Vielfalt leben.   Teilhabe sichern.   Zusammenhalt stärken.   Gemeinsam Verantwortung tragen.

14. Integrationskonferenz des Landes Oberösterreich

„Flüchtlingskrise Ukraine - Aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen, Chancen für die Integration in Oberösterreich“

Die 14. Integrationskonferenz des Landes Oberösterreich fand am 16. Mai 2022 auf Einladung von Integrationslandesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer im Ursulinenhof, Linz statt. Über 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Gemeinden, NGOs, Hilfsorganisationen, migrantischen Selbstorganisationen, Initiativen und privat Interessierten nahmen teil. Über 30 Personen wohnten den Fachvorträgen und Diskussionen am Vormittag mittels Youtube-Livestream bei.

 

Die Konferenz begann mit der Vorstellung des neuen Referatsleiters der Integrationsstelle Mag. Simon Ziegelbäck. Anschließend gab der Integrationslandesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und einen Ausblick auf die zukünftigen Schwerpunkte der Integrationsarbeit mit Sprache und raschem Zugang zum Arbeitsmarkt. Ein weiteres Highlight war das Interview von Mag. Simon Ziegelbäck mit dem ORF-Korrespondenten Mag. Christian Wehrschütz in Kiew und dessen persönliche Einschätzung der Lage vor Ort.

Die Keynote von Migrationsforscher Gerald Knaus gab einen Überblick über die Fluchtgeschichte Europas und welche Aufnahmekonzepte von Geflüchteten in den verschiedenen Ländern entwickelt und angewendet werden. Anschließend folgte eine spannende Diskussion zu den verschieden Aspekten der Flüchtlingskrise in der Ukraine.

Alle Statements, Vorträge und Diskussionen am Vormittag sind unter folgendem Youtube-Link nachzuhören.

Nach der Mittagspause standen den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz drei Panels zur Auswahl, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der Fluchtbewegung aus der Ukraine befassen. Für jedes Panel konnten zwei Fachexpertinnen bzw. -experten gewonnen werden, die einerseits einen Input zum jeweiligen Thema lieferten und anderseits zum Austausch von Erfahrungen sowie zur Wissenslukrierung einluden.

 

Panel 1: Zusammenleben in Oberösterreich - Freiwilliges Engagement

 

In diesem Panel wurde ein Licht auf das gelingende Zusammenleben in Oberösterreich und die Freiwilligeninitiativen geworfen. Wie kann eine rasche Orientierung in den Gemeinden gewährleistet werden? Was brauchen die Initiativen, um optimal begleitet und unterstützt zu werden? Was wurde aus der Fluchtbewegung 2015 gelernt und welche spezifischen Herausforderungen gibt es im Umgang mit den Geflüchteten aus der Ukraine?

Diese Themen und viele mehr diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Panel „Zusammenleben in Oberösterreich - Freiwilliges Engagement“ mit Mag. Simon Weiß von der Volkshilfe Oberösterreich und Andrea Mayrwöger von ZusammenHelfen in .

 

Panel 2: Integrationsperspektiven durch Spracherwerb

 

Sprache gilt seit jeher als Schlüssel zur Integration. Welche Möglichkeiten gibt es, dass geflüchtete Menschen rasch an notwendige Deutschkurse gelangen? Welche Angebote werden geschaffen? Wie heterogen ist die Bildungsvergangenheit von Geflüchteten aus der Ukraine? Welche Parameter sind für die Bereitstellung von Deutschkursen wichtig?

Diese und weitere Fragen wurden im Panel „Integrationsperspektiven durch Spracherwerb“ mit Dipl. Soz. Kenan Güngör, Soziologe und Integrationsexperte und MMag.a Julia Panholzer von der Volkshochschule behandelt.

 

Panel 3: Möglichkeiten zur Arbeitsmarktintegration

 

In diesem Panel wurde auf die verschiedenen Aspekte für eine gelingende und rasche Integration in den oberösterreichischen Arbeitsmarkt geblickt. Welche Perspektiven haben geflüchtete Menschen aus der Ukraine? Wie kann sichergestellt werden, dass sie entsprechend ihren Qualifikationen eingesetzt werden? Welche Rahmenbedingungen braucht es?

Diese spannenden Fragen stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Panel „Möglichkeiten zur Arbeitsmarktintegration“ mit Iris Schmidt vom AMS Oberösterreich und MMag.a Magdalena Danner von Migrare - Zentrum für Migrant*innen .

 

Nach der Zusammenschau der Ergebnisse der verschiedenen Panels im großen Saal gab Integrationslandesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer noch einen kurzen Ausblick auf die weiteren Entwicklungen und bedankte sich beim Keynote-Speaker, den Fachexpertinnen und - experten, der Moderatorin und natürlich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz, die mit ihren Anregungen, Fragen und persönlichen Erfahrungen die Tagung zu einem Ort der Reflexion und des Austausches gemacht haben.

Moderiert wurde die Konferenz von Frau Delna Antia-Tatić und aufgezeichnet vom Freien Radio Freistadt.

 

Die Fotos zur Konferenz finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf die 15. Integrationskonferenz!


Die Integrationskonferenzen der letzten Jahre können Sie hier nachlesen:

Alle Informationen zur Konferenz

Logo Land Oberösterreich Integrationsstelle OÖ   |   Bahnhofplatz 1, 4021 Linz    |   Telefon (+43 732) 77 20-152 21   |   Fax (+43 732) 7720-21 56 19   |   E-Mail: so.post@ooe.gv.at