Vielfalt leben.   Teilhabe sichern.   Zusammenhalt stärken.   Gemeinsam Verantwortung tragen.
Integration ist ... was wir daraus machen!

4. Quartal 2018: Jugend, Schule, Ausbildung

Jugend, Schule, Ausbildung

Bereits am ersten Schultag bekommt man mit, dass Ausbildung eine wesentliche Rolle im Leben spielt. Alle Eltern wünschen sich das Beste für ihre Kinder, da je mehr Kenntnisse sie sammeln, umso besser wird ihre Zukunft. Zudem ist eine gute Ausbildung besonders wichtig, um leichter einen Job zu finden, seltener arbeitslos zu werden und sich und seiner Familie eine erfolgreiche/aussichtsvolle Zukunft zu sichern. Allgemeiner Ansprechpartner für schulische Angelegenheiten ist der Landesschulrat .

 

Einen umfassenden Überblick über das schulische Angebot in Oberösterreich bietet die Website des Landes bzw.  das österreichische Schulportal.

Bildung kann besonders für Menschen mit Migrationshintergrund ein wichtiger Schlüssel für berufliche Weiterentwicklung, persönliche Entfaltung und Integration sein. Deshalb wird in Oberösterreich viel Unterstützung geboten, wie zum Beispiel von Migrare, welche eine mehrsprachige Bildungsberatung und Berufsorientierung anbietet.

 

Schulen

Bildung und Wissen werden in schulischer Ausbildung, Berufsausbildung und Weiterbildung erworben. In Österreich erstreckt sich das formale Bildungswesen von der vorschulischen Bildung (Kindergärten) über die Schulen der unterschiedlichen Ausbildungsstufen hin bis zur akademischen Ausbildung (FH, Uni).

Um eigene persönliche Interessen und Neigungen heraus zu finden, sind Berufsinteressentests empfehlenswert. Solche werden unter anderem von bic.at, dem AMS, der AK oder der WKO kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Vom JugendService das Landes wird eine „Wiki-Kompetenzanalyse“ angeboten, in der in Form eines Workshops mit anderen Jugendlichen ein Nachweis über eigene Stärken erarbeitet wird.

Ebenso gibt es auf den „Jugend & Beruf“ Messen noch viele Tests und gute Beratung zu eigenen Interessen, Kenntnissen und Fähigkeiten.

 

Es gibt auch die Möglichkeit, den Pflichtschulabschluss nachzuholen. Folgende Träger bieten Vorbereitungslehrgänge für den Pflichtschulabschluss an:

 

Unterstützung

Hausübungsbetreuung und Lernunterstützung

In Oberösterreich gibt es einige Institutionen, die kostenlose oder sehr günstige Lern- und Nachmittagsbetreuungen für Kinder aus sozial benachteiligten Familien (mit und ohne Migrationshintergrund)

 

Sprache

Das Institut für Interkulturelle Pädagogik der VHS bietet ein Sommer-Sprach-Camp an, welches auf die intensive Förderung der deutschen Sprache von Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren abzielt, um so nach den Sommerferien wieder gut in das neue Schuljahr starten zu können. 

 

Deutschkenntnisse sind entscheidend für Ihre Lebens- und Karrierechancen in Österreich. Auf der Website der Integrationsstelle  befindet sich eine Übersicht der Deutschkursanbieter und hilfreiche Tipps. Informationen zur sprachlichen Frühförderung sind auf der Website www.sprich-mit-mir.at zu finden.

Sämtliche Deutschkursangebote für Jugendliche mit Migrationshintergrund, Asylberechtigte und Asylwerbende sind auch unter dem „Wegweiser Integration & Arbeit zu finden.

 

Jugendcoaching

Über die gezielte Lernförderung und Begleitung von Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund gibt es umfassende Angebote vom Berufsförderungsinstitut , Jugend am Werk GmbH und das JugendService des Landes .

 

Lehrlingscoaching

Individuelle Begleitung und Beratung bis zur Lehrabschlussprüfung oder zum Abschluss Teillehre, sowie die Bereitstellung entsprechenden geförderten Nachhilfeangebote wird von Institutionen wie

 

abgewickelt.


Logo Land Oberösterreich Integrationsstelle OÖ   |   Bahnhofplatz 1, 4021 Linz    |   Telefon (+43 732) 77 20-138 53   |   Fax (+43 732) 7720-21 56 19   |   E-Mail: so.post@ooe.gv.at